Laden...

Abteilung | Karate

Aktuelles


Berichte

10.08.2020 - Karate: Stark in Adlershof - Jetzt beginnen!

10.08.2020

Wir laden Dich ein, vier Wochen lang Karate für Dich zu entdecken.

Komme einfach zum Kurs für Beginner zu folgenden Zeiten mit Sportkleidung vorbei:
Dienstag 18:45 bis 19:45 Uhr.
Anna-Seghers-Oberschule, Moississtraße (gegenüber der Hausnummer 16), 12489 Berlin
Untere Turnhalle
Link zu Google Maps

Nach dem Kurs für Beginner kannst Du an drei weiteren Standorten an 6 Tagen in der Woche am Vormittag oder Abend trainieren.
> Selbstverteidigung für jung und alt
Karate ist friedlich und dient gleichzeitig der Selbstverteidigung in Gefahrensituationen. Bei uns trainieren junge und erfahrene Sportler/innen von 5 bis 85 Jahren. Ein Einstieg ist unabhängig vom Alter möglich.

> Kraft, Agilität und Ausdauer trainieren
Karate ist von der Weltgesundheitsorganisation als Gesundheitssport anerkannt. Unter der Anleitung langjährig erfahrender Trainer/innen wird der Sport unter physiologischen Gesichtspunkten vermittelt.  

> Selbstvertrauen steigern
Viele unserer Sportler/innen berichten, dass ihnen das Karatetraining auch mentale Stärke für Schule, Studium und Beruf vermittelt.

> Gemeinschaft erleben
In der Abteilung Judo/Karate trainieren aktuell 400 Sportler/innen jeden Alters, verschiedenster Professionen und unterschiedlicher Nationen. Der Sport und die Vermittlung von Werten sind unsere Motivation. Gerne kannst Du ein Teil dieser Gemeinschaft werden.


Hast Du noch Fragen? Dann schreibe uns gerne eine Nachricht an karate@sc-berlin.de oder ruf uns unter (030) 28 85 65 71 an.

Deine Abteilung Judo/Karate

01.09.2020 - Karate: Kinderkarate - Jetzt kann es losgehen!

01.09.2020

In der Trainingsgruppe in Weißensee kann mit Karate begonnen werden. Dazu stehen noch Plätze zur Verfügung.

Alle Informationen sind im aktuellen Flyer zu finden.

PS: Auch an den anderen drei Standorten (Hohenschönhausen, Lichtenberg und Treptow-Köpenick) sind noch begrenzte Plätze offen. Anfragen dazu bitte an karate@sc-berlin.de richten.


Gruß
Julien T.
Abteilungsvorstand

10.08.2020 - Karate: Stark in Lichtenberg - Jetzt beginnen!

10.08.2020

Wir laden Dich ein, vier Wochen lang Karate für Dich zu entdecken.

Komme einfach zu den folgenden Zeiten mit Sportkleidung vorbei:
Montag oder Mittwoch 19:00 bis 20:30 Uhr.
Oberstufenzentrum Bürowirtschaft II -Friedrich-List-Schule-; Marktstraße 2 - 3 (Eingang Schreiberhauer Straße), 10317 Berlin
Link zu Google Maps

Auch kannst Du an drei weiteren Standorten an 6 Tagen in der Woche am Vormittag oder Abend trainieren.

> Selbstverteidigung für jung und alt
Karate ist friedlich und dient gleichzeitig der Selbstverteidigung in Gefahrensituationen. Bei uns trainieren junge und erfahrene Sportler/innen von 5 bis 85 Jahren. Ein Einstieg ist unabhängig vom Alter möglich.

> Kraft, Agilität und Ausdauer trainieren
Karate ist von der Weltgesundheitsorganisation als Gesundheitssport anerkannt. Unter der Anleitung langjährig erfahrender Trainer/innen wird der Sport unter physiologischen Gesichtspunkten vermittelt.  

> Selbstvertrauen steigern
Viele unserer Sportler/innen berichten, dass ihnen das Karatetraining auch mentale Stärke für Schule, Studium und Beruf vermittelt.

> Gemeinschaft erleben
In der Abteilung Judo/Karate trainieren aktuell 400 Sportler/innen jeden Alters, verschiedenster Professionen und unterschiedlicher Nationen. Der Sport und die Vermittlung von Werten sind unsere Motivation. Gerne kannst Du ein Teil dieser Gemeinschaft werden.


Hast Du noch Fragen? Dann schreibe uns gerne eine Nachricht an karate@sc-berlin.de oder ruf uns unter (030) 28 85 65 71 an.

Deine Abteilung Judo/Karate

22.08.2020 - Karate: Kein Trainingsbetrieb am 26. und 27. September 2020

22.08.2020

Liebe Sportler/innen,

beachtet bitte, dass am Wochende des 26. September keine Trainingsangebote stattfinden.

Die Trainerinnen und Trainer unserer Abteilung führen ein Trainercamp zur Weiterbildung und Lizenzverlängerung in Strausberg durch und sind ab dem 28. September wieder im regulären Trainingsbetrieb.

Beste Grüße
Julien T.
Abteilungsvorstand

08.08.2020 - Karate: Trainingsbetrieb Hohenschönhausen — Update

08.08.2020

Aufgrund von nicht vorhersehbaren Instandhaltungsarbeiten der Herberge, steht diese nur teilweise zur Verfügung.

Aus diesem Grund sind nur 8 Sportler/innen zulässig. Teile des Trainingsbetriebs werden übergangsweise verlagert.

Die Details sind der Datei „Trainingsbetrieb Sportforum“ zu entnehmen.


Beste Grüße

Vorstand & Trainerteam Judo/Karate

05.08.2020 - Karate: Trainingsbetrieb Karate ab dem 10.08.2020

05.08.2020

An allen Standorten (Adlershof, Lichtenberg, Pankow und Hohenschönhausen) findet der Trainingsbetrieb nach den Ferien grundsätzlich wieder statt.

Wir hatten uns im Abteilungsvorstand und Trainerteam weitere Lockerungen erhofft, doch machen wir das Beste aus den noch bestehenden Vorgaben, um zum einen den Gesundheitsschutz zu gewährleisten und zum anderen ein gutes Training sicherzustellen.

Auf Grundlage der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung vom 21.07.2020 sind folgende Regelungen verbindlich für uns festgelegt. Uns wurde kommuniziert, dass unangemeldete Stichproben erfolgen und Missachtungen geahndet werden (§73 Abs. 1a Nr. 4 Infektionsschutzgesetz). Bitte achtet also auf die Einhaltung, weil Verstöße auch zum Verlust von Hallenzeiten führen können.


Die Regelungen im Überblick:
▪ Abstandsregeln von 1,5 Metern
▪ Kumite nur in festen Gruppen mit 4 Sportlern + 2 Trainer/innen
▪ Max. Personenzahl: 1 Sportler/in pro 20 qm Hallenfläche
▪ Anwesenheitsdokumentation durch die Trainer/innen (Datenvernichtung nach 4 Wochen)
▪ Umkleiden und Toiletten können wieder genutzt werden
▪ Mund-und-Nasenbedeckung in Fluren, Toiletten und Umkleiden
▪ Warteschlangen und Kontakt zwischen den verschiedenen Trainingsgruppen sind zu vermeiden
▪ intensive Lüftung der Sportstätten von 10 Minuten zwischen den Trainingseinheiten
▪ Zuschauer sind zu vermeiden. Ist dies nicht anders möglich (Eltern von kleinen Kindern), erfolgt eine Anrechnung auf die Gesamtpersonenzahl der Halle (hier 1 Person pro 10 qm). Mund-und-Nasenschutz sind durchgehend zu tragen.
▪ bei Krankheitsanzeichen darf die Sporthalle nicht betreten werden
▪ Trainer/innen müssen auf die Einhaltung achten und entsprechend belehren

Details siehe im Rahmenkonzept zur Sporthallennutzung.

Sonderregelungen für unsere Trainingsstätten
alle:
▪ Ein Probetraining ist zu allen Zeiten möglich.
▪ Ein regelmäßiges Training von Nicht-Vereinsmitgliedern ist bis auf Weiteres wegen der Kapazitätsgrenzen nicht vorgesehen.
▪ Sportler/innen sind angehalten, übergangsweise nur in ihrer (Stamm-)Dojo zu trainieren. Dies gilt aufgrund der Maximalgrenzen der Hallen und der Infektionsverbreitung. So vermeiden wir, dass Sportler nach Hause geschickt werden müssen.
▪ Trainingszeiten enden je nach Trainingsstätte mindestens 10 bis 15 Minuten früher, um die Lüftungszeiten und Kontaktminimierung umzusetzen.
▪ Doodle-Listen sind aufgrund es großen Aufwandes und zum Teil nicht durchgehender Nutzung nicht mehr eingeplant.

Herberge:
▪ Hier sind maximal nur 9 Sportler/innen zulässig. Um den angestammten Sportler/innen das Training zu ermöglichen, ist ein Besuch von Sportler/innen anderer Trainingsstandorte bis auf Weiteres ausdrücklich leider nicht möglich.  
▪ Es ist nur ein/e Trainer/in vorgesehen.
▪ Die Trainingszeiten sind durch Vorgaben der Senatsverwaltung für Sport und Inneres übergangsweise verändert. Dazu bitte die Datei 200802_Herberge_voraussichtliche_Hallenzeiten ansehen.

Adlershof:
▪ In Abhängigkeit von der Hallenvergabe für die neue Saison kann es zu einer leichten Verschiebung von Trainingszeiten am Dienstag und Donnerstag kommen. Informationen hierzu folgen. Vorerst gelten die bekannten Zeiten abzüglich der vorgeschriebenen Pausen.

Solltet Ihr nach dem aufmerksamen Lesen noch Rückfragen haben, dann wendet Euch bitte an Eure Trainer/innen oder schreibt eine E-Mail an karate@sc-berlin.de.

Beste Grüße

Vorstand & Trainerteam Judo/Karate[/li]

29.07.2020 - Karate: Karate 2020 im SC Berlin e.V. - Vom Siegen und Verlieren

29.07.2020

Wenn sich Sportler aus den vergangenen Gemeinsamkeiten und Erfolgen auf neue Ziele und Höhepunkte freuen und vorbereiten, verlaufen die Ereignisse leider nicht immer nur reibungslos und positiv. Auch wir, die Karateka des SC Berlin e.V., waren davon durch die bekannten Beschränkungen der „Corona-Zeit“ nicht ausgenommen. Neben dem Verlust unserer normalen Trainingsmöglichkeiten ab März bzw. April 2020 mussten wir unser Gemeinschaftsprojekt eines Trainingslagers in der Sportschule Zinnowitz in den Osterferien ausfallen lassen.

Um so größer war dann aber die Freude aller Beteiligten, als wir die Nachricht erhielten, dass wir unser traditionelles Sommer-Camp im Feriendorf Dorado in Ruhlsdorf realisieren könnten. Unter Beachtung der hier geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften reisten also 25 Sportler aus den JKA-Trainingsgruppen Adlershof, Lichtenberg und Weißensee am 18. Juli gesund und munter nach Ruhlsdorf ins Brandenburger Land. Unsere Gemeinschaft bestand wie auch in den Vorjahren aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie 2 Mitgliedern der SCB-Jukuren-Gruppe („Morning Class“), die nun laut Plan 13 Trainingseinheiten über die Woche zum 25. Juli zu absolvieren hatte. Im Fokus des Trainings standen sehr intensive Schulungen aus dem Kihon (Grundübungen) und dem Komplex der Kata (Formübungen), weil wir blaue Flecken vermeiden wollten und immer noch auf gewissen Abstände zu achten hatten... (zumindest im Speiseraum). Differenziert wiederholt und unterrichtet wurden die Kata Heian Shodan bis Heian Godan, Tekki Shodan, Hangetsu, Jiin und Gojūshiho Shō, wobei stets eine sehr kameradschaftliche Atmosphäre herrschte und die starken Schwarzgurte ihren Kōhai (die „Jüngeren“) mit Rat und Tat zur Seite standen. Am Ende dieses Trainingslagers konnten dann fünf Karateka durch Fleiß und Mut ihre Prüfungen zum nächsthöheren Kyū erfolgreich bestehen. Herzlichen Glückwunsch!

Neben der täglich obligatorischen Mittagsruhe (schmunzel, schmunzel...) konnten wir im hauseigenen See herrlich schwimmen, am Strand Beachvolleyball spielen, im Objekt ein Lagerfeuer entfachen, an zwei Abenden grillen und viele Runden Skat, „Werwolf“ und andere Sachen spielen. Auch das Ruhlsdorfer Eiscafe wurde mehrfach besucht. Wie sooft, hatte man dann am Ende dieser Woche wieder das Gefühl, dass die Zeit viel zu schnell verging. Natürlich war auch unsere Abschiedsdisco wieder legendär und am Freitag bzw. Samstag packten alle Anwesenden beim gemeinsamen Aufräumen mit an. Ob... und wann... und welche... Karate-Wettkämpfe demnächst anstehen, können wir heute leider noch nicht sagen. Eines wissen wir aber genau: Aus Niederlagen und Beschränkungen gehen wir gestärkt hervor, weil wir zusammenhalten.

Vielen Dank allen Beteiligten im Vorstand unserer Abteilung, im Organisationskomitee und auf der Matte. Dieses Trainingslager war ein kleiner Sieg.

Euer Trainerteam

30.06.2020 - Karate: Ferientraining

30.06.2020

Liebe Sportler/innen, liebe Eltern,

nach Rücksprache im Abteilungsvorstand und mit den Trainern/Co-Trainern möchten wir Euch in den Ferien mehr Einheiten anbieten als sonst im Sommer üblich. Damit wollen wir die Entsagungen der letzten Zeit etwas kompensieren.

Eine Anmeldung über Doodle ist nicht erforderlich. Wir gehen nicht davon aus, dass mehr als 12 Sportler/innen pro Gruppe teilnehmen.

Sollte es doch einmal der Fall sein, versuchen wir die Einheiten zu teilen. Geht das nicht, gilt folgende Rangfolge:
 a) Alle zahlenden Vereinsmitglieder
 b) Minderjährige
 c) Noch kein Training die Woche besucht
 d) Zeitpunkt des Eintreffens.

Den Trainingsplan sowie unser Hygienekonzept findet Ihr hier: http://www.magentacloud.de/share/8haua6bm1h

Vielen Dank insbesondere an die ehrenamtlichen Trainer/innen Anne, Franzi, Eric, Nick, Steven und Julien.

Euer Trainerteam

14.06.2020 - Karate: 39 Trainingseinheiten pro Woche!

14.06.2020

Karate kehrt in weitere Trainingsstätten zurück. Noch ist nicht alles beim Alten und auch das Thema der besonderen Trainingsbedingungen wird uns noch weiter begleiten, doch nun folgen Trainingszeiten auch im Bezirk Lichtenberg sowie im Sportforum Hohenschönhausen.

In der 25. KW gibt es 39 Trainingseinheiten, zu denen trainiert werden kann. Meldet Euch an und habt Freude beim Training.

Anmeldung: https://www.magentacloud.de/share/8haua6bm1h

Beste Grüße
Euer Trainerteam,
Euer Julien T.

07.06.2020 - Karate: Training in der Halle — Pankow startet zuerst

07.06.2020

Lang ersehnt und nun ist es soweit: Ab dem 8.6. starten die Karate-Gruppen in Pankow-Weißensee wieder in ihrer Sporthalle mit dem Training. Das geltende Hygienekonzept wird beachtet, so dass wir auf die Sicherheit achten.

In Adlershof steht die Halle nach Rückmeldung des Bezirksamtes unter der Woche nicht zur Verfügung. Das Training am Samstag in der oberen Halle ist jedoch möglich und wird wahrgenommen.

Im Sportforum sollen uns zeitnah ein Teil der Hallen zur Verfügung stehen.

In Lichtenberg warten wir ebenfalls auf das „Go“ des Bezirks.


Beste Grüße

Julien T.
Abteilungsvorstand

31.05.2020 - Karate: Vor den Ferien zurück!

31.05.2020

Liebe Karateka, Judoka, Eltern,

es sieht gut für unsere sportlichen Aktivitäten aus. Die Hallen sollen uns zeitnah wieder zur Verfügung stehen. Hier dann noch unter Auflagen, die wir beachten. Ein Hygienekonzept wird aktuell vom Sportfreund Eric S. für uns erstellt. Die Geschäftsstelle hält Rücksprache mit den Bezirksämtern sowie der Verwaltung des Sportforums und ich bin zuversichtlich, dass es spätestens Mitte Juni wieder in den Hallen losgehen kann.

Bis dahin nutzen wir die verfügbaren Flächen für unser Freilufttraining. Jetzt mit 12 anstatt 8 Sportlern. Viel Freude beim Trainieren!

Anmeldung: https://www.magentacloud.de/share/8haua6bm1h

Beste Grüße

Julien T.
Abteilungsvorstand

16.05.2020 - Karate: Endlich wieder Training!

16.05.2020

Liebe Sportfreunde,

lange hat es gedauert, doch nun ist es soweit, dass wir ab dem 18.05.2020 unter besonderen Bedingungen Open-Air-Training durchführen können. Dabei sind uns sehr enge Grenzen gesetzt, die wir zwingend beachten müssen. Doch wie in den letzten Wochen zeigen wir unsere Anpassungsfähigkeit. Ich bin mir sicher, es wird trotzdem Freude aufkommen.

Eine große Herausforderung für uns war es, geeignete Plätze zu finden. Senat und Bezirk konnten uns keine zusätzlichen Sportanlagen, wie Fußballplätze, zur Verfügung stellen und die regulären Sportstätten sind weiterhin gesperrt.

Ein Dank geht an das Sportforum, wo wir neben dem Vereinsheim trainieren können sowie besonders an die Lebensnähe gGmbH, die uns einen Platz in Marzahn stellen.

Regelungen
Sechste Verordnung zur Änderung der SARS-Cov-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung (Auszug):
§ 7
[...]
2) Von der Untersagung nach Absatz 1 ausgenommen ist ab dem 15. Mai 2020 der Übungs- und Lehrbetrieb der Sportorganisationen auf Sportanlagen im Freien,
wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:
1. die Sportausübung erfolgt kontaktfrei und die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen den Sportlerinnen und Sportlern sowie zu anderen Personen ist durchgehend sichergestellt,
2. die Trainingseinheiten erfolgen ausschließlich individuell, zu zweit oder in Kleingruppen von höchstens 8 Personen (einschließlich der Trainerin oder des Trainers oder sonstiger betreuender Personen),
3. ein Training von Spielsituationen insbesondere bei Kontakt- und Mannschaftssportarten, in denen ein direkter Kontakt erforderlich oder möglich ist, erfolgt nicht,
4. ein Wettkampfbetrieb findet nicht statt,
5. die nach § 2 Absatz 1 maßgeblichen Hygiene- und Desinfektionsregelungen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, werden eingehalten,
6. Umkleiden, Duschen und sonstige Räumlichkeiten bleiben geschlossen; gesonderte WC- Anlagen sind zu öffnen,
7. Bekleidungswechsel und Körperpflege finden auf der Sportanlage nicht statt,
8. zur Vermeidung von Ansammlungen, insbesondere von Warteschlangen, erfolgt eine Steuerung des Zutritts zur Sportstätte durch die nutzenden Sportorganisationen,
9. Risikogruppen werden keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt,
10. Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen.
[…]

Termine und Buchung
Eine Anmeldung ist in jeden Fall erforderlich, damit die Gruppengröße nicht überschritten wird. Die Anmeldung erfolgt über „doodle“. Es ist nur ein Termin pro Woche auszuwählen und auf keinen Fall anklicken, wenn Ihr an Terminen nicht könnt. Plätze stehen aufgrund des begrenzten Kontingents nur aktiven Vereinsmitgliedern des SC Berlin e.V. zur Verfügung.

Der Plan für das Open-Air-Training steht für Judo, Karate und Taekwondo hier als PDF-Datei zur Verfügung, welche die doodle-Links enthällt: Anmeldung

Bei Niederschlag und drohendem Unwetter entfällt das Training.

Euer
Julien T.
Abteilungsvorstand Judo/Karate

PS: Ein besonderer Dank geht an René D., Siggi G., Franziska V., Kathi M., István B. und Christian S.. Ohne sie wäre dieser Wiedereinstieg nicht realisierbar gewesen.

22.03.2020 - Karate: Unsere Trainingslager 2020

22.03.2020

Liebe Karateka, liebe Eltern,

die Pandemie hat nicht nur Auswirkungen auf unseren wöchentlichen Sportbetrieb, sondern zeitgleich auf die geplanten Trainingslager im Jahr 2020.

Zinnowitz
Aufgrund des Beschlusses der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern wird die Sportschule vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Zudem ist kein Zugang zur Insel Usedom für unsere Sportler/innen möglich. Das Trainingslager vom 14.04. bis zum 19.04.2020 muss damit entfallen. Das bedauere ich sehr, doch bin ich mir sicher, dass wir noch viele schöne Trainingslager gemeinsam verbringen werden. Die Rücküberweisung der vollen Zahlungen wurde bereits veranlasst.

Schwerin
Aufgrund der Schließung des Olympiastützpunktes Schwerin und einiger Rücktritte, wird auch dieses Trainingslager abgesagt. Die bereits entstandenen Kosten für den Bustransfer übernimmt die Abteilung mit Beschluss vom 20.03.2020. Sportler/innen können ggf. auf das Trainingslager in Ruhlsdorf ausweichen.

Ruhlsdorf
Für das vom 18.07. bis zum 25.07.2020 geplante Trainingslager stehen noch Plätze zur Verfügung. Anmeldungsunterlagen erhaltet Ihr nach Aufnahme des Trainingsbetriebs über Eure Trainer/innen. Die Planung kann auch hier nur noch unter Vorbehalt erfolgen. Die aktuelle Situation lässt kaum Raum für Prognosen. Eine mögliche Absage machen die Abteilungsleitung und ich von der weiteren Entwicklung, Vorgaben der Landesregierung Brandenburg und den Stornogebühren abhängig.

Bleibt gesund!

Euer Julien Tieke
Abteilungsvorstand Judo/Karate

13.03.2020 - KARATE: Wichtige Informationen zur aktuellen Lage der Corona-Pandemie

13.03.2020

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Eltern, liebe Freunde,

die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat heute den Beschluss kommuniziert, den Schulbetrieb in allgemeinbildenden Schulen mit Laufzeit bis zum 19.04.20 einzustellen. Das hat direkte Auswirkungen auf unsere Trainingsstätten in den Turnhallen der Schulen. Die zuständigen Bezirksämter gaben bereits sofortige Schließungen bekannt oder stehen unmittelbar davor. Hinzukommt, dass auch die Senatsverwaltung für Inneres und Sport heute mitteilte, den Betrieb der Traningsstätten im Sportforum Hohenschönhausen ab sofort und bis auf Weiteres einzustellen. Damit verfügen wir aktuell über keine zugänglichen Trainingstätten.

Zeitgleich liegt es auch in unserer Verantwortung und Hand, für einen Beitrag zum Schutz unserer besonders gefährdeten Trainingskameraden, Familienangehörigen und Mitmenschen zu sorgen.

In einer kurzfristig einberufenen Telefonkonferenz mit dem gesamten Abteilungsvorstand Judo/Karate/Taekwondo fassten wir heute Nachmittag den nicht abwendbaren Beschluss, den gesamten Trainingsbetrieb in allen Traningsstätten mit sofortiger Wirkung einzustellen. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres und ich nehme an (Stand: 13.03.20 um 22:15 Uhr), dass der Betrieb nicht vor dem 19.04.20 wieder aufgenommen werden kann. Dieses Vorgehen deckt sich mit den Entscheidungen befreundeter Vereine, dem Deutschen Judobund und dem Berliner Karate Verband.

Sollte sich diese schwere Zeit weiter fortsetzen und auch Events wie der Junior European Cup und das nachfolgende Traningslager von einer Absage betroffen sein, würde uns dies einen sportlichen Verlust beibringen und zugleich deutlich finanziell belasten. Doch ich bin voller Zuversicht, dass wir auf jeden einzelnen zählen können. Es zeigt sich an dieser Stelle die vorausschauende Arbeit meines Vorgängers Joachim Thärig und der gesamten Abteilungsleitung, die solide Rücklagen geschaffen haben und uns damit nun Sicherheit geben.

In einer wöchentlichen Telefonkonferenz wird der Abteilungsvorstand über das weitere Vorgehen beraten und die vorhandenen Kanäle (WhatsApp, Slack, E-Mail und hier im Internet) für Veröffentlichung neuer Informationen nutzen. Sofern Ihr eine Aufnahme in den E-Mail-Verteiler wünscht oder Fragen haben solltet, schreibt an karate@sc-berlin.de oder judo@sc-berlin.de. Katharina Marzok und ich sind bemüht, Eure Nachrichten zeitnah zu beantworten.

Covid-19 stellt uns in einer Dynamik vor Veränderungen, welche uns fordern und Eingeständnisse abverlangen. In schweren Zeiten offenbart sich der wahre Charakter des Menschen. Als Sportler des Budo leben wir unsere Werte. Insbesondere „Charakter“. Das werden wir nun unter Beweis stellen. Wir werden diese Pandemie überstehen und die Chance nutzen, noch enger zusammen zu rücken und füreinander einzustehen.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!


Euer

Julien Tieke
Abteilungsvorstand Judo/Karate/Taekwondo

25.01.2020 - Karate: Berliner Karate Meisterschaft 2020 ... Es geht voran.

25.01.2020

Nachdem die Karateka des SC Berlin e.V. in den letzten zwei Jahrzehnten die Wettkampfszene speziell im traditionellen Karate (JKA und ITKF) im Ostteil der Stadt quasi dominierten, gab es aber auch bei uns im Verein viele Veränderungen. Generationswechsel, Hallenschließungen, Standortwechsel und andere Dinge schwächten oder unterbrachen die Kontinuität unserer Arbeit. National und international erfolgreiche Sportler wie Linh und Vuong H., Rusudani A., Philip G., Jens V., Vahe S., Stefan Sch. und andere zogen sich aus beruflichen oder familiären Gründen zurück. Studien wurden absolviert, Doktor-Titel erworben und neue Kinder werden geboren. Das ist der „Lauf der Dinge“...

Erfreulich ist mittlerweile, dass wir in der jüngsten Vergangenheit aber wieder mehr Sportler an den Karate-Wettkampf heranführen konnten. Auch wenn es manchmal nur kleine Schritte sind, so sind es doch auch hier mehrere „Väter“ und „Mütter“ des Erfolgs. Neue Übungsleiter, neue Ideen, neue Extra-Trainingseinheiten, neue Ziele..., wobei die Präsenz des Karate bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 hilft, zu motivieren.

2019 starteten 8 Karateka bei den Berliner Meisterschaften und in diesem Jahr schon relativ früh, am 25.01.2020, gingen 11 Sportler/innen in verschiedenen Alters- und Leistungsklassen auf die Tatami. Dabei konnten 7 Karateka 9 Medaillen erkämpfen:
    ⏵ Berenike Kuhrt, 3.Platz Kata, Schüler A weiblich U14
    ⏵ Maxine Deutsch, 3.Platz Kata und 3.Platz Kumite, Jugend weiblich U16
    ⏵ Moritz Deutsch, 2.Platz Kumite und 3.Platz Kata, Junior männlich U18
    ⏵ Franziska Vahl, 3.Platz Kata, Masterklasse weiblich ü35
    ⏵ Hung Nguyen Duc, 3.Platz Kata, Masterklasse männlich ü35
    ⏵ Siegfried Gelz, 2.Platz Kata, Masterklasse männlich ü45
    ⏵ Diethard Heyer, 3.Platz Kata, Masterklasse männlich ü65

Aber auch unsere nichtplatzierten Kämpfer Erik Sch., Julien T., Ronald T. und Patrick G. zeigten am 25.01.2020 in der Turnhalle am Sachsendamm beachtliche Leistungen im Kata-Shiai und bestätigten ihre ansteigende Leistungskurve aus den vielen Trainingseinheiten zuvor. Neben strittigen Entscheidungen, die es in diesem Wettkampfsystem immer gibt, sei aber positiv und dankend erwähnt, dass bei den diesjährigen Meisterschaften ausreichend viele Kampfrichter vor Ort waren und auch die Bewertung über die Punkttafeln für objektivere „Urteile“ gesorgt hat, als in den Vorjahren das „Flaggensystem“.

Als Kampfrichter waren an diesem Samstag aus der SCB-Riege aktiv:
    ⏵ Christian Spychala
    ⏵ István Bartkowiak
    ⏵ Sebastian Trunschke
    ⏵ Tobias Heinemann

Vielen Dank und herzliche Glückwünsche alle Aktiven und Kampfrichter sowie unserem unermüdlichen Fan-Block!

Euer Trainerteam und der Vorstand der Abt.Judo/Karate im SC Berlin e.V.

14.12.2019 - JKA-Karate im SC Berlin e.V. - Harte Arbeit, viele Termine, schöne Erfolge

14.12.2019

JKA-Karate im SC Berlin e.V. - Harte Arbeit, viele Termine, schöne Erfolge

Nachdem unsere JKA-Karateka im SC Berlin e.V. Anfang und Mitte des Jahres (April, Juli) ihre Trainingslager in Zinnowitz und Ruhlsdorf absolvierten, standen die eigentlichen Höhepunkte nun im Herbst/Winter an.

Am 16.11.2019 fuhren 8 Karateka und 2 Kampfrichter (Siegfried Gelz, Ina Krüger) aus den JKA-Trainingsgruppen Adlershof, Lichtenberg und Weissensee zum JKD-Cup nach Querfurt in Sachsen-Anhalt. 6 von 8 Aktiven konnten hier Medaillen gewinnen, wobei unsere jüngste Wettkämpferin (Helena Tieke/6 Jahre) bei ihrem Debüt in der Disziplin Kata ihre erste KarateSilbermedaille gewinnen konnte. Erfolgreichster Starter war in Querfurt Hung Nguyen Duc (3.Dan), der in der Kategorie Kata zwei Goldmedaillen (Leistungsklasse und Masterklasse) gewann. Herzlichen Glückwunsch auch allen anderen Aktiven und vielen Dank an die gesamte Querfurt-Reisegruppe !!!

Am 30.11.2019 galt es nun, zwei Termine zu bewältigen: Eine Gruppe von 6 Karateka bereitete sich seit Monaten auf die Prüfung zum 2.Dan vor. Dieser jetzt schon traditionelle Prüfungslehrgang in der Bundesstilrichtung JKD im Deutschen Karate Verband fand in Berlin-Johannistal wieder unter der Leitung von Frank Herrmann (5.Dan) und Siegfried Gelz (5.Dan) statt. Bevor es hier von 12 bis 15 Uhr für die 10 aus Mecklenburg und Berlin angereisten Sportfreunde zur Prüfung ging, gab es von 10 bis 12 Uhr für ca. 25 Teilnehmer ein gemeinsames Technikseminar, welches im DKV auch zur Verlängerung von Prüfer-und ÜL-Lizenzen ausgeschrieben war. Alles fand in einer sehr professionellen und kameradschaftlichen Atmosphäre statt und am Ende konnten alle 10 Kandidaten ihre Prüfungen erfolgreich bestehen. Seit diesem Samstag sind in der Abteilung JKA-Karate des SC Berlin e.V. nun auch Träger des 2.Dan: Julien Tieke, Olaf Deutsch und unsere JUKUREN Dieter Fröhlich (75 Jahre), Diethard "Body" Heyer (75 Jahre), Heinz Rygoll (80 Jahre) und Horst Westermeier (85 Jahre !!!). Herzlichen Glückwunsch und Gambate, Gambate !!! Das ... ist KARATE-DO.

Eine zweite "Kampfgruppe" unseres Vereins beteiligte sich am 30.11.2019 sehr erfolgreich am genau so traditionellen Berliner SHOTOKAN-Cup in Schöneberg. In freundschaftlicher Kooperation mit einigen Startern der SG FEZ Wuhlheide e.V. konnte am Ende dieses Tages Dank der vielen Medaillen der 3.Platz in der Vereinswertung erkämpft werden. Das diese neuen Erfolge hier keine Zufallsprodukte sind, ist durch die Tatsache belegbar, das wir im SC Berlin e.V. seit geraumer Zeit ein spezielles erweitertes Trainingsangebot realisieren ...wie z.B. Freitags und an ausgewählten Sonntagen im Olympiastützpunkt Hohenschönhausen bzw. Samstags in Adlershof. Ein besonderer Dank für diesen "Extra-Drill" geht an dieser Stelle an unseren lizensierten Übungsleiter und Team-Coach Rene Schulz (2.Dan) sowie an Olaf Deutsch (2.Dan), Julien Tieke(2.Dan) und Ehefrau Anne Tieke (1.Dan). Erfolgreichster Starter war am 30.11. mal wieder Moritz Deutsch (15 Jahre), der in seiner AKL die Freikampfkonkurrenz gewann und auch zum Berliner Landeskader gehört. Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaftsmitglieder und vielen Dank für euren Zusammenhalt !!!

Am 07.12.2019 fand in Berlin-Weissensee zum 3.Mal der hervorragend organisierte KAZOKU-Cup des gleichnamigen Vereins statt, an dem wir uns mit 10 Sportlern beteiligten. Leider mussten wir kurzfristig 2 Karateka unserer Abteilung krank melden, aber der "Kern der Truppe" kämpfte tapfer und fair und gewann insgesamt 13 Medaillen. Am erfolgreichsten waren hier wieder unsere "Ältesten", wie z.B. Moritz Deutsch (15 Jahre) ... der Gold in Kata und Kumite gewann. Seine Schwester Maxine (13 Jahre) erkämpfte in Kata Gold und im Jiu Ippon Kumite Bronze. Herzlichen Glückwunsch auch hier an das gesamte Team und ein besonderes Dankeschön geht an unsere fleißigen Betreuer Franziska Vahl (1.Kyu) und Ronald Tammert (1.Dan) sowie an die Kampfrichter Siegfried Gelz (5.Dan), Hung Nguyen Duc (3.Dan) und Istvan Bartkowiak (1.Dan). Auch unser "Fan-Block"der Eltern, Großeltern und Bekannten hatte hier viel Spaß ... und wird im neuen Jahr hoffentlich wieder dabei sein.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr !!!

Euer Trainer-Team

14.09.2019 - Landesmeisterschaft Brandenburg

14.09.2019

Erfolg bei der Landesmeisterschaft Brandenburg
 
Unsere an Wettkampf interessierten Karateka stellten sich am 14.09.2019 in verschiedenen Disziplinen bei der offenen Landesmeisterschaft in Brandenburg. Austragungsort der vom Dachverband Karate Brandenburg organisierten Meisterschaft war Brandenburg an der Havel.
 
Der SC Berlin war mit sechs Sportler/innen vertreten. Insgesamt gingen 270 Starter an diesem Tag mit an den Start, die sich in Kata und Kumite maßen.
Drei Sportler konnten für unseren SC Berlin Erfolge erzielen. Moritz D. wurde sogar Landesmeister Brandenburg in der Kategorie Kumite Jugend männlich -63kg. Julien T. wurde Vize-Meister in der Kategorie Kata Ü30 männlich und René S. holte ebenfalls in Kata zwei Bronze-Medaillen (Kata Ü30 & Ü35 männlich).

Wir gratulieren allen Sportlern und wünschen auch in Zukunft viel Freude und Erfolg bei Wettkämpfen.

JT

23.07.2019 - TL Ruhlsdorf 2019

23.07.2019

SCB-Karate in Ruhlsdorf ... Eine komplexe Angelegenheit.

Vom 14. bis zum 21.07.2019 war es mal wieder so weit. 30 Karateka aus den JKA-Trainingsgruppen Adlershof, Lichtenberg und Weissensee trafen sich zum traditionellen Sommercamp im Feriendorf Dorado. Dabei kam manch Einem das Wiedersehen voller Freude nach einem Jahr so vor, als wäre das "Auf Wiedersehen!" aus 2018 erst einen Tag her.



Wie gewohnt, wurden auch in diesem Sommer die Trainingsinhalte der kommenden Woche am Anreisetag durch ein "Black-Belt-Meeting" besprochen und festgeschrieben. Natürlich wurde dabei in Anlehnung an die Lehrmeinung der Japan Karate Association (JKA) auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kihon, Kata und Kumite geachtet.

Als Besonderheit begann dann aber das Programm unter der Überschrift "Messerabwehr" in Theorie und Praxis. Begriffe wie Optimismus und Pessimismus, Notwehr und Nothilfe, Abstoppen und Nicht-Abstoppen wurden anschaulich erklärt und geübt. Darüber hinaus kamen auch die klassischen Themen aus den kultivierten Bereichen der Prüfungs-und Wettkampfvorbereitung nicht zu kurz.

In Anbetracht der Tatsache, das allein 13 Schwarzgurte und 6 Braungurte das Niveau der Gruppe dominierten ... und sich zwei Schwarzgurte auf die Nidan-Prüfung in der Bundesstilrichtung JKD im November vorbereiten, standen also die Kata Bassai Dai, Jion, Empi und Jitte im Mittelpunkt der schweisstreibenden Übungen.

Im Kumite mussten die Beine dann oftmals Schwerstarbeit leisten; sehr viele Mae Geri in verschiedenen Einsatzvarianten, Mawashi Geri und Ushiro Geri sorgten für den wohlverdienten Muskelkater.

Den wohltuenden Ausgleich sicherten wie so oft das gemeinsame Baden, das Eisessen, der Grill-und Lagerfeuerabend, eine Kanutour über Marienwerder, Skat-und Pokerspiele und natürlich die Kreativ-Disco aller Musikfreunde.

Zum Abschluss des Lehrganges konnten dann noch fünf Sportfreunde die nächst höhere Kyu-Prüfung bestehen und die kameradschaftliche Gratulation aller Beteiligten geniessen.

Vielen Dank an das Feriendorf Dorado und ... wir kommen wieder : 2020 vom 19. bis zum 26.Juli ... SAYONARA !!!

SG

14.04.2019 - TL Zinnowitz - Zwischen Meer und Parkett

14.04.2019

Zwischen Meer und Parkett
In alter Tradition fand im April dieses Jahres erstmals wieder ein Trainingslager auf der schönen Insel Usedom statt. Als die ersten Gäste der für 7,7 Millionen Euro renovierten Sportschule Zinnowitz ([color=#0563c1]www.sportschule-zinnowitz.de[/color]) erfreuten sich die fast 30 Karatekerinnen und Karateka der Abteilung Judo/Karate über die modernen Räumlichkeiten und idealen Trainingsbedingungen. Diese nutzen sie für bis zu drei Trainingseinheiten am Tag, gemeinsamer Freizeitgestaltung in Form von Gesellschaftsspielen, gemütlichem Beisammensein bei Kaffee und Kuchen sowie zum Feiern mit viel Freude und Teamgeist.
Siegfried Gelz legte einen ausgewogenen Schwerpunkt im Training auf die Kata Gankaku und Kumite. Letzt genanntes auch insbesondere für unseren Moritz D. in Vorbereitung auf die Deutsch Meisterschaft im Karate der Jugend, welche im Mai in Erfurt stattfindet.
Unseren Farbgurten Katja R., Mathias S. und Helena T. gelang es den nächst höheren Kyu-Grad zu erreichen. Herzlichen Glückwunsch.
In Zukunft soll es wieder jedes Jahr ein Trainingslager im Frühling in Zinnowitz geben. Das Nächste ist nach Ostern vom 14. bis zum 18. April 2020 geplant. Mit Strandspaziergängen am Meer oder einer Sondereinheit auf dem Parkett in der Sporthalle mit Spiegelwand, wird dann wieder die Zeit verbracht.
 
Doch nun ist erstmal die Vorfreude auf das kommende Trainingslager im Sommer in Ruhldorf am Kiessee groß.
JT

03.03.2019 - Karate: Erfolgreiche Berliner Karate Meisterschaft

03.03.2019

Die Berliner Meisterschaft 2019 aller Altersklassen des Berliner Karate Verbandes e.V. fand am Sonntag den 03. März statt.
Unter den 250 Startern mit 350 Nennungen stellte sich unsere Abteilung Judo/Karate mit 8 Startern in 6 Kategorien der Herausforderung, um eine der begehrten Medaillen und der möglichen Platzierung für die Deutschen Meisterschaften des Deutschen Karate Verbandes e.V. (Anerkannt vom Bundesministerium des Innern und des Deutsche Olympische Sportbundes; 160.000 Mitglieder). Auf fünf Pools wurden die Wettkämpfe in Kata (Form) und Kumite (Kampf) in der Sporthalle am Sachsendamm ausgetragen. In spannenden Duellen und Vorführungen bewiesen unsere Sportler/innen ihre Leistung und es konnten vier Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen errungen werden.

Einzelergebnisse:
2. Platz Gelz, Siegfried masterklasse +45, kata - einzel, männlich
2. Platz Schulz, René  masterklasse +35, kata - einzel, männlich
2. PlatzDeutsch, Moritz  jugend u16, kumite -70 kg, männlich
2. PlatzTieke, Anne  senioren +18, kumite -68 kg, weiblich
3. PlatzTieke, Anne  senioren +18, kumite - allkategorie, weiblich
3. PlatzVahl, Franziska  masterklasse +35, kata - einzel, weiblich
3. PlatzNguyen Duc, Hung  masterklasse +35, kata - einzel, männlich
3. PlatzTammert, Ronald  masterklasse +35, kata - einzel, männlich
3. PlatzHeyer, Diethard  masterklasse +65, kata - einzel, männlich



Sowohl Moritz Deutsch als auch Anne Tieke qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften und werden in Kumite antreten. Anne bereits vom 6. bis zum 7. April bei der Deutschen Meisterschaft der Leistungskasse in Chemnitz und Moritz bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend, Junioren und U21 in Erfurt, welche vom 18. - 19. Mai in Erfurt stattfindet.

Wir gratulieren allen unseren Kämpfern ganz herzlich!