DIE FINALS 2022 – 6 Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften 23. bis 26.06.2022

Mit den heutigen Gerätefinals Teil 2 gehen DIE FINALS 2022 für die Elite Turner und Turnerinnen aus ganz Deutschland zu Ende. Es liegen 4 Wettkampftage mit hochkarätigen Leistungen hinter allen Athleten.

Der erfolgreichste Turner trägt den Berliner Bären auf der Brust

Getragen vom heimischen Publikum in der fast ausverkauften Max-Schmeling-Halle belohnten die Berliner Männer sich und ihre Fans gleich mehrfach mit Edelmetall. Die Bilanz: 3 Gold, 1 Silber, 2 Bronze verteilt auf 6 der 7 Titelkämpfe.

Erfolgreichster Turner im Teilnehmerfeld der Männer wurde unser SC Berliner Routinier, Philipp Herder. Mit der Silbermedaille am Donnerstag im Mehrkampf (80,700 Pkt. hinter Lukas Dauser 81,850 Pkt.) und Bronze am Pauschenpferd (13,000 Pkt. hinter Pascal Brendl 13,500Pkt. und Nils Dunkel 13,066 Pkt.) im ersten Teil der Gerätefinals am Samstag komplettierte er am Sonntag seinen Medaillensatz mit der Goldmedaille am Parallelbarren (14,266 Pkt.).

Philipp Herder, Deutscher Vizemeister Mehrkampf 2022, mit seinem Trainer Laurent Maertens. (Foto: BTFB)
Philipp Herder, Deutscher Vizemeister Mehrkampf 2022, mit seinem Trainer Laurent Maertens. (Foto: BTFB)
Ist möglicherweise ein Bild von 3 Personen, Personen, die stehen, Innenbereich und Text „2022 BERLIN * DIE ing LS BERI erima ebmpapst Heart FEELGOODNU DE2022 2022 FINALS SPORTHETROPOLE BERLIN え Sponsoring EUROTRAMP erima å SPIETH ebmpap GESSPIEGEL bet erima Rosbacher EUROTRAMP. Wir sind SPIETH SPIETH Gymnastics bett1.de Matratze. TAGESSPIEGEL be Wirs EUROTRAMP. Heart&Barbell SPIETH AthleticSp Rosbacher EUROTRAMP bett1.de ebmpapst ir sind Matratze. Heart&Barbell TAGESSPIEGEL Rosbacher TAGESSPIEGEL bett1. de 徳 Rosbacher EUROTRAMP EURO Wir sind Matratze. TA IETH soring erima ebmpapst Heart&Barbell Ros“
Dario Sissakis (Foto: BTFB)

Auch Teamkollege Dario Sissakis sicherte sich gleich zweimal Plätze auf dem Treppchen. Nach einem holprigen Mehrkampf (78,000 Pkt.) holte er überraschend den Titel an den Ringen im Gerätefinale (13,666 Pkt.). Am Sonntag im Sprungfinale erturnte sich der SC Berliner die Bronzemedaille (13,916 Pkt. hinter Nick Klessing 14,350 Pkt. und Leonard Prügel 14.000 Pkt.) und machte sich damit wohl das schönste Geburtstagsgeschenk selbst. Vor dem Happy-Birthday-Gesang des Publikumschors feierte ihn die ganze Halle in der Siegerehrung heute doppelt.

Die SC Berliner Männerriege komplettierte Karim Rida. Nach seiner Knieverletzung ist er noch nicht wieder voll einsatzbereit und ging im Mehrkampf nur an 3 Geräten an den Start. Erst in der dritten Rotation begann er seinen Wettkampf und machte einen starken Auftakt mit seiner Reckübung (13.050 Pkt.). An seinem in Bezug auf den Ausgangswert stärksten Gerät Pauschenpferd konnte er seine gute Leistung leider nicht weiter ausbauen und musste das Gerät 2 mal verlassen. Auch an den Ringen musste er mit einem Sturz im Abgang noch einen Punkt liegenlassen und verpasste damit knapp den Einzug ins Finale (12.600 Pkt.).

20220626 Finals Berlin Maenner
Team Berlin, v.l.n.r.: Trainer Brian Gladow, Dario Sissakis, Philipp Herder, Milan Hosseini, Daniel Wörtz, Karim Rida, Trainer Laurent Maertens (Foto: SC Berlin)

Auch die Wahlberliner Milan Hosseini und Daniel Wörtz, die unter der Flagge ihres Heimatvereins TG Böckingen an den Start gingen, konnten ihr Können in der Max-Schmeling-Halle unter Beweis stellen. Besonders stolz machte der Abiturient Milan seine Trainer am Berliner Stützpunkt: Ihm war der Titel am Boden nach der gelungenen letzten Bahn mit Rondat 3-fach Schraube, die ihm den höchsten Ausgangswert im Teilnehmerfeld sicherte, kaum noch zu nehmen. Mit der Goldmedaille (14,266 Pkt. / D 5,7 Pkt.) läutete er am Samstag seine Abi-Ball-Feier unter dem Applaus der begeisterten Turnfans ein.

Meisterschaftsdebut und Karriereende in der Berliner Frauenriege

In den Titelkämpfen der Frauen setzten sich an allen Geräten und im Mehrkampf vor allem die Routiniers mit internationaler Wettkampferfahrung durch. Sarah Voss, Kim Bui, Pauline Schäfer-Betz und Elisabeth Seitz konnten ihre Wettkampferfahrung sicher einsetzen und teilten Gold und Silber unter sich auf.

Für die SC Berlinerin Finia Friedländer, die vor heimischen Publikum mit ihren 15 Jahren ihr Meisterschaftsdebut bei den Senioren machte, gestalteten Wettkampfkulisse und Wettkampfprogramm ein beeindruckendes Erlebnis. Die Aufregung machte Finia letztendlich doch einen Strich durch die Rechnung, sodass noch nicht alles so geklappt hat, wie sie es sich für ihren Wettkampf vorgenommen hat.

Für die eine bedeuteten diese FINALS 2022 in Berlin den Start in die Elite und für die andere das Ende: Unter lautem Applaus und sicher auch ein paar melancholischen Gefühlen wurde Michelle Timm zu ihrem Karriereende in der Max-Schmeling-Halle von ihrer ehemaligen Bundestrainerin Ursula Koch verabschiedet. Die gebürtige Berlinerin und Turnerin des SC Berlins war bereits Ende 2016 zum Training an den Stützpunkt in Stuttgart gewechselt um dort ihre Leistungen in den Reihen gleichaltriger Kaderathletinnen weiter vorantreiben zu können. In den Herzen der Berliner Turnfans wird sie aber sicher immer eine Berlinerin bleiben, auf deren turnerische Leistungen die Hauptstadt stolz ist.

Ergebnisse im Detail

> Mehrkampf Männer

> Mehrkampf Frauen

> Gerätefinals Teil 1

> Gerätefinals Teil 2