Weih­nachts­brief des Präsidenten

707E735C 3146 410E BCDB 024D6F3EA5E7

Lie­be Sportfreunde,

lie­be Mitglieder,

lie­be Trai­ner und Übungsleiter,

ein ereig­nis­rei­ches Jahr neigt sich dem Ende zu. Es waren aber weni­ger sport­li­che Erfol­ge, die uns beweg­ten, son­dern die Fol­ge­wir­kun­gen des zwei­ten Lock­downs. Sie lie­ßen uns nur wenig Raum und Gele­gen­heit, uns mit der Wei­ter­ent­wick­lung der Sport­an­ge­bo­te unse­res Ver­eins zu befas­sen. Wie­der waren alle auf­ge­ru­fen, mit krea­ti­ven Ange­bo­ten (Online­Trai­ning etc.) die Kon­tak­te zu unse­ren Sport­le­rin­nen und Sport­lern zu gestalten.

Der 2. Lock­down war län­ger und her­aus­for­dern­der und es gelang nur bedingt, die Mitglieder­zahl zu hal­ten. Allen Anstren­gun­gen zum Trotz, war ein Rück­gang nicht auszuschließen.

Mit dem stei­gen­den Son­nen­stand mach­te sich erfreu­li­cher Wei­se ein Auf­schwung bemerk­bar. Gemein­sam mit der Senats­ver­wal­tung für Inne­res und Sport im Sport­fo­rum konn­te verb­redet wer­den, dass wir nun­mehr auf 5 Rasen­flä­chen flei­ßig trai­nie­ren konnten.

Im Som­mer konn­ten vie­le Trai­nings­grup­pen end­lich wie­der in Trai­nings­la­ger fahren.

Natür­lich besorgt es  auch uns, dass die 4. Coro­na-Infek­ti­ons­wel­le wie­der­um gro­ße Heraus­forderungen mit sich bringt. Den­noch sind wir zuver­sicht­lich, auch die­se Belas­tung zu meistern.

Die Geschäfts­stel­le muss­te erheb­li­che Umbrü­che bewäl­ti­gen. Unser exter­ner Dienst­leis­ter been­de­te zum 31.03.2021 sei­ne Tätig­keit. Mit der Ein­stel­lung von Svet­la­na Bau­er gewan­nen wir eine Mit­ar­bei­te­rin, die sich rasch in die Belan­ge ein­ar­bei­te­te und uns ganz wesent­lich half, die Auf­ga­ben der Geschäfts­stel­le erfolg­reich zu bewältigen.

Die Über­tra­gung der Geschäfts­stel­len­lei­tung an René Dall­mann ver­setz­te uns in die Lage, wie­der über eine schlag­kräf­ti­ge Ver­wal­tung zu ver­fü­gen. René Dall­mann trägt mit sei­nen Ver­wal­tungs­kennt­nis­sen und lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen ent­schei­dend dazu bei, die Hand­lungsfähigkeit unse­rer Geschäfts­stel­le auf­recht zu erhal­ten und die Geschäf­te des Ver­eins auch unter den Pan­de­mie­be­din­gun­gen fort­zu­füh­ren. Aller­dings ist auch unüber­seh­bar, dass es ohne eine per­so­nel­le Ver­stär­kung der Geschäfts­stel­le auf Dau­er zu erheb­li­chen Proble­men kom­men wird.

Wir suchen des­halb eine wei­te­re Per­son zur Unter­stüt­zung des Geschäfts­stel­len­lei­ters. Die Stel­len­be­set­zung ist noch nicht abgeschlossen.

Die Ver­än­de­run­gen im Vor­stand beding­ten die Durch­füh­rung von zwei Mitgliederversamm­lungen. Zwei Mit­glie­der schie­den aus, drei Mit­glie­der waren bereit, gemein­sam den Vor­stand zu ver­stär­ken. Sie wir­ken mitt­ler­wei­le inten­siv dar­an mit, unse­re Ver­eins­ar­beit in sta­bi­le Bah­nen zu brin­gen und in der Ver­gan­gen­heit begon­ne­ne Pro­jek­te erfolg­reich durchzuführen. 

Wir haben es uns zur Auf­ga­be gemacht, den Kin­der­schutz vor­an­zu­trei­ben und in einem ers­ten Schritt durch Beschluss der Mit­glie­der­ver­samm­lung die Sat­zung dahin gehend geändert.

Mit gro­ßer Anstren­gung konn­te die neue Home­page nun­mehr an den Start gehen. Hier gilt mein Dank vor allem Chris­to­pher Druck, der sich des The­mas ange­nom­men hatte.

Gemein­sam mit ihm haben wir bei­de es uns zum Ziel gemacht, den Nach­wuchs­sport bei uns zu för­dern und grün­de­ten im Juni eigens dafür eine Abtei­lung „SCB macht Kita“.

Mit Juli­an Mol­ken­t­hin haben wir einen jun­gen „Rasen­den Repor­ter“ gefun­den, der gemein­sam und mit der von uns beauf­trag­ten Agen­tur Eure Nach­rich­ten auf den Social­me­dia-Ka­­nä­len veröffentlicht. 

Ein wei­te­res gro­ßes Pro­jekt, die Ein­füh­rung der digi­ta­len Mit­glie­der­ver­wal­tung, liegt in den Hän­den von Julia Neu­ge­bau­er, die sich hier mit viel Enga­ge­ment ein­bringt und die Ursa­chen eini­ger in der Ver­gan­gen­heit auf­ge­tre­te­nen Ver­zö­ge­run­gen erfolg­reich ausräumte.

Somit sind alle Vor­aus­set­zun­gen für einen erfolg­rei­chen Start in 2022 geschaffen.

Ein gro­ßes Dan­ke­schön möch­te ich an die­ser Stel­le auch an unse­re Abtei­lung Eis­kunst­lauf rich­ten. Sie haben es geschafft unter den aktu­ell gül­ti­gen Auf­la­gen ihren zwei­tä­gi­gen Strauß­po­kal aus­zu­rich­ten. Zahl­rei­che Ver­ei­ne aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet sind angetreten. 

Ohne die groß­ar­ti­ge Arbeit unse­rer Funk­tio­nä­re in den Abtei­lun­gen, unse­rer Trai­ner und Übungs­lei­ter, ja, aller ehren­amt­lich täti­gen Mit­glie­der wäre es nicht gelun­gen, in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten unse­ren Ver­ein zusam­men­zu­hal­ten. Mit viel Kraft und gro­ßen Anstren­gungen haben wir es geschafft, das Jahr 2021 trotz aller Schwie­rig­kei­ten und Hin­der­nis­se zu einem guten Jahr zu machen. Das haben wir gemein­sam geschafft und dar­auf kön­nen wir gemein­sam Stolz sein. Vie­len herz­li­chen Dank an alle.

Dank die­ser gemein­sa­men Anstren­gun­gen kön­nen wir heu­te auf stei­gen­de Mit­glie­der­zah­len ver­wei­sen. Das ist das Bes­te, das uns pas­sie­ren kann. 

Es gibt kei­nen Grund, uns dar­auf aus­zu­ru­hen. Die Zei­ten sind doch immer noch schwie­rig genug. Wir wol­len unse­re Trai­nings­grup­pen hal­ten und even­tu­ell noch wei­ter ausbauen.

Für 2022 ste­hen wei­te­re ehr­gei­zi­ge Pro­jek­te auf dem Plan, ins­be­son­de­re die Umset­zung der digi­ta­len Mitgliederverwaltung. 

Für unse­ren Ver­ein ist es beson­ders wich­tig, in 2022 wie­der unse­re tra­di­ti­ons­rei­chen Sport­veranstaltungen durch­füh­ren zu kön­nen. Ich wür­de mich sehr freu­en, im kom­men­den Jahr Wett­kämp­fe und Tur­nie­re besu­chen zu kön­nen, um stär­ker am Sport­ge­sche­hen der Abtei­lungen teil­ha­ben zu kön­nen. Es wäre des­halb sehr schön, wenn ich über sol­che Ter­mi­ne früh­zei­tig aus den Abtei­lun­gen infor­miert werden.

Auch wenn das kom­men­de Jahr wie­der­um ein schwie­ri­ges zu wer­den scheint, sind wir zu­versichtlich, die Belan­ge unse­res Ver­eins erfolg­reich zu gestal­ten und alle Herausforderun­gen zu bewäl­ti­gen. Gemein­sam wer­den wir das schaf­fen, so wie wir es im vori­gen und in die­sem Jahr geschafft haben.

Damit wir die­sen Pro­zess erfolg­reich gestal­ten, möch­te ich euch gleich zu Jah­res­be­ginn die Mög­lich­kei­ten bie­ten, gemein­sam mit Euch das neue Jahr mit einer Bera­tung über strategi­schen Fra­gen zu beginnen.

Für die rest­li­chen Tage des nun zu Ende gehen­den Jah­res wün­sche ich euch ein fro­hes, besinn­li­ches und erhol­sa­mes Weih­nachts­fest, einen guten Rutsch in das neue Jahr und vor allem ande­ren viel, viel Gesund­heit für euch und eure Lieben.

BE8C31F6 0C66 443E 82FD 4D19FC3F7EEB

Herz­li­che Grüße 

Wil­fried Nünthel

5A069A6D 860B 4E26 AB8E 3B5E4E74F3EC