Laden...

Sport im SC Berlin

Slide background
Slide background
Wir, der SC Berlin, sind gemeinsam stark
Slide background
Wir, der SC Berlin, fördern Talente
Slide background
Wir, der SC Berlin, machen eine gute Figur
Slide background
Wir, der SC Berlin, sind fit im Alltag
Slide background
Wir, der SC Berlin, meistern Hürden

News


Bild: SC Berlin

23.03.2017 - Wir die Sportfamilie: Eindrücke aus Pyeongchang von Eisschnellläuferin Bente Kraus und News vom Olympischen Club im Newsletter 02 / 2017

Eindrücke aus Pyeongchang von Eisschnellläuferin Bente Kraus

Ein Jahr vor Pyeongchang! Unglaublich wie die Zeit vergeht, dass mein erstes Olympiaerlebnis schon wieder 3 Jahre her ist. Ich kann mich noch gut an das Jahr vor Sotschi erinnern und wie sehr ich die Spiele herbeigesehnt habe.  
 
Jetzt stehen wir wieder, nicht mal mehr ein Jahr, vor dem möglichen nächsten olympischen  Auftritt. Genau ein Jahr vor Eröffnung der Spiele 2018 durfte ich bei der Einzelstrecken WM  in der Republik Korea an den Start gehen. Dort, wo nächstes Jahr die Post abgehen soll. Vor 4 Jahren durfte ich das, wie gesagt, schon einmal erleben und hatte gehofft, ein Jahr später dort zustehen. Ich schaffte es und es war das bisher größte Erlebnis in meine sportlichen  Karriere! In diesem Jahr war alles anders. Luft zu schnuppern war wieder schön, aber diesmal ist das Ziel ganz klar formuliert.  Ich will nächstes Jahr definitiv in die Republik Korea fahren und um die Medaillen mit kämpfen.  Es war die bisher beste Saison meiner Karriere. Ich habe mich auf all meinen Strecken enorm verbessert und zur WM überall neue Bestzeiten aufgestellt. Leider haben die Platzierungen nicht die vollständige Belohnung gebracht, weil ein unglaublich hohes und dichtes Niveau herrschte.  

Das Programm unseres neuen holländischen Bundestrainers wirkt. Aber es bedarf noch viel harter Arbeit im kommenden Sommer, bevor der große Tag vor der Tür stehen wird.  Aber eins steht fest, die Koreaner arbeiten an allen Ecken und Enden. Der Olympia Park in Gangneung ist schon deutlich zu erkennen.  
Eisschnelllaufhalle, Eishockeyhalle, Eiskunstlauf/Shorttrackhalle und die Curlinghalle sind wieder dicht beisammen.  
 
Das olympische Dorf, ungefähr 8 min von der Eishalle entfernt, war schon in deutlichen Zügen von der Straße aus zu erkennen! Und was unsere Halle und vor allem unsere Eisqualität anbelangt, überlassen die Koreaner nichts dem Zufall. Die Halle gleicht von innen zwar eher einer Lagerhalle aber von außen ist sie sehr futuristisch. Das Eis und deren Qualität haben sie jedoch in die Hände des Eismeisters und dessen Team aus Calgary gegeben. Also den Männern, die das schnellste Eis der Welt zaubern können! Diese Erfahrung durften wir am WM Wochenende auch machen. Auf einigen Strecken lag man so dicht an den Weltrekorden, dass eigentlich alle aus dem Staunen nicht herauskamen. Und das auf Meereshöhe. Wahnsinn!!! Ansonsten habe ich die Zeit in Korea genossen. Die Menschen sind sehr freundlich, alles wirkt sehr sauber, die Umgebung direkt am Meer war wunderschön und hat den ein oder anderen Spaziergang am Meer zugelassen. Ich bin gespannt, was in gut 11 Monaten optisch vor Ort noch passieren wird. Aber vor allem bin ich gespannt, was sportlich dann für mich möglich sein wird. Ich werde weiter hart arbeiten und glaube an meinen nächsten großen Traum... Denn: "Der Weg ist das Ziel." 
 
Bente Kraus

Club Pyeongchang 2018

Die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro sind Geschichte und seit der Umwandlung des SCB-Clubs am 13. Oktober 2016 in den „Club Pyeongchang 2018“ gilt nun unsere Konzentration der langfristigen Vorbereitung unserer Wintersportler auf die Olympischen Winterspiele in der Republik Korea. 
Unser Verein wird sich dabei u. a. auf den Wettkampfort Gangneung konzentrieren, denn wir sind überzeugt, dass sich in den Sportarten Eisschnelllauf und Eiskunstlauf Athleten/innen unseres Clubs für die olympischen Winterspiele qualifizieren werden. Schon 2014 hatten wir 3 Teilnehmer/innen bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi am Start. 
Mit Bente Kraus und Peter Liebers könnten damit 2 Athleten ihre zweiten Winterspiele erleben. Bente Kraus war erst im Februar 2017 bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften im Eisschnelllauf in Gangneung am Start und konnte so die ersten Erfahrungen an den Wettkampfstätten sammeln und erste Eindrücke zum olympischen Umfeld aufnehmen (sh. Bericht von Bente Kraus). 

Wie immer werden wir als „Club Pyeongchang 2018“ alle unsere Athleten/innen und ihre Trainer/innen auf dem weiteren Weg zur Nominierung und bis zur Abreise zu den olympischen Winterspielen begleiten und so gut wie möglich unterstützen. Schon seit Januar 2017 gibt es Kontakte zum Kulturzentrum der Republik Korea, erste Informationen wurden ausgetauscht, Flyer ausgegeben und am 14.03.2017 besuchte uns der Gesandte-Botschaftsrat Herr Dr. Sehoon Kwon der Republik Korea mit der Projektmanagerin des Kulturzentrums, Frau Gesine Stoyke, im Sportforum. Nach einem kurzen Informationsgespräch mit der Präsidentin unseres Vereins, Frau Karla Mädler, übernahm anschließend Herr Mädler eine längere Führung durch das Sportforum, u. a. mit Besuch aller Eishallen, die sehr gut angenommen wurde. Es wurde vereinbart, dass es weiter regelmäßigen Kontakt geben wird und immer alle aktuellen Informationen ausgetauscht werden. 
Besonders bei unserem Grillabend am 31.05.2017 soll der Kontakt weiter gefestigt werden. 

Sportliche Grüße Bernd Mädler (Team-Leiter)

06.03.2017 - Stars & Sternchen 2016 - vielen Dank allen Förderern und Beteiligten


Zu Weihnachten kommen Familien zusammen und so haben sich auch die Eiskunstläufer der SCB-Sportfamilie kurz vor den Weihnachtsfeiertagen um das geschmückte Oval des Wellblechpalastes versammelt. In liebevoll gestalteten Bildern führten Stars und Sternchen das Publikum durch die 4 Jahreszeiten. Oli P. und die 3 Berliner Tenöre ergänzten künstlerisch die Show auf dem Eis. 
Lang anhaltender Applaus und ein lachendes Publikum geben uns Recht:  Es war wieder für jeden etwas dabei. 
 
Danke an alle, die das möglich gemacht haben.

Bild: Hella Höppner

Bild: Hella Höppner


Bild: Hella Höppner

Bild: Hella Höppner

15.-19.03.2017 - Eiskunstlauf: Thomas Stoll und Talisa Thomalla/ Robert Kunkel für Juniorenweltmeisterschaft in Taipei City nominiert

Für die Juniorenweltmeisterschaften 2017 in Taipei City hat die DEU gemäß der Nominirungskriterien folgendes Team benannt:
Herren:     Thomas Stoll                                                 Ersatz: Jonathan Heß
Damen:     Lea Johanna Dastich                                    Ersatz: Annika Hocke
Paare:       Talisa Thomalla / Robert Kunkel
Eistanz:     Ria Schwendinger / Valentin Wunderlich      Ersatz: Charise Matthaie / Maximilian Pfisterer
 
Wir wünschen Thomas Stoll und unserem Paarlaufpaar Talisa Thomalla / Robert Kunkel maximale persönliche Erfolge und tolle Eindrücke bei ihrer ersten Juniorenweltmeisterschaft.

zur Veranstaltungsseite

02.02.2017 - Eisschnelllauf: Die WM auf der Olympiabahn von 2018

Die DESG schickt zehn Starter zu den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Südkorea (09. -12.Februar) auf der Olympiabahn in Gangneung.
Unter den 6 Frauen, die nominiert wurden, befindet sich unsere SCB-Sportlerin Bente Kraus. Sie qualifizierte sich für alle 5 Entscheidungen! An den Start wird sie über 1500m, 3000m, 5000m und wahrscheinlich in der Mannschaft gehen.
 
Am vergangenen Wochenende fand die Generalprobe im „Wohnzimmer" von Bente im Sportforum Hohenschönhausen beim 5. Weltcup der Saison statt. Über 3000m legte sie einen Super-Lauf hin und wurde in 4:06,70 sec Siebte im Feld der Weltelite!


„Wahnsinn! Ein unglaubliches Gefühl! Daheim (vor Familie, Freunden und Fans ) zu laufen und dann auch noch eine neue Flachlandbestzeit aufzustellen! Es liegt weiterhin noch viel Arbeit vor mir, für’s ganz große Ziel (Olympia 2018), aber die Richtung stimmt und das macht mich für einen ganz kurzen Moment sehr glücklich. Ab Morgen geht es jedoch fokussiert weiter. Der Flieger nach Südkorea zur WM startet! Dort wird zum ersten Mal die Olympiabahn von 2018 getestet. Bei diesem „Test" soll es jedoch nicht bleiben, denn genau in einem Jahr möchte ich mir, an gleicher Stelle, meinen großen Olympiatraum erfüllen!“

Bild: Heike Kraus


Bild: Romy Oesterreich

25.-29.01.2017 - Eiskunstlauf: Europameisterschaft 2017 - Top Ten für Paul Fentz

Herzlichen Glückwunsch an Paul Fentz und seine Trainerin Romy Oesterreich - mit einer starken Kür sicherte Paul sich Platz 10 und demnach für die EM 2018 zwei Startplätze für die DEU. 
Wir gratulieren euch recht herzlich und wünschen weiterhin viel Kraft und Erfolg für die Weltmeisterschaft im März.
Unser Paarlaufpaar Minerva Fabienne Hase (BSV92) / Nolan Seegert belegen in einer starken Konkurrenz einen tollen 12.Platz. 
  
zu den Ergebnissen

Mach ein Schnuppertraining

natürlich kostenfrei und unverbindlich

Wir (SC-Berlin) die Sportfamilie

Boxen - Eiskunstlauf - Eisschnelllauf - Fechten - Gesundheitssport - Judo/Taekwondo - Karate - Leichtathletik - Radsport - Reha-Sport - Schwimmen - Tischtennis - Turnen

Bitte wählen Sie die Abteilung für das Probetraining, Sie werden anschließend auf das Kontaktformular weitergeleitet.
Termin vereinbaren

Ich möchte Sponsor des SC-Berlin werden!

Partner des SC-Berlin - das lohnt sich

Wir bieten unseren Partnern interessante und werbewirksame Möglichkeiten sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Welches ist das richtige Partnermodell, was sind die Vorteile und wie melde ich mich an als Partner des SC Berlin.

Die Möglichkeiten besprechen wir gern individuell.

Jetzt kontaktieren

Unser Kooperationspartner: Sponsor Unser Medienpartner:Sponsor


Förderer des Vereins: